Region im Überblick

Region im Detail

Laufende Termine

Keine Termine gefunden

Nächste Termine

Keine Termine gefunden

Skulpturenpark Katzow

Die Geburtsstunde des Skulpturenparks Katzow schlug 1991, als der Bildhauer Thomas Radeloff einige seiner Kunstwerke "auf die Wiese" stellte. Dazu gesellten sich nicht nur äsende Schafe und rastende Kraniche, sondern immer mehr Skulpturen unterschiedlichster Art. 1992 fand in Katzow der erste internationale Bildhauerworkshop statt, wenig später wurde die Kulturscheune als Arbeits- und Begegnungsstätte saniert und umgebaut. Durch die regelmäßigen Bildhauerworkshops wird der Park jedes Jahr um einige Skulpturen erweitert. Noch ist auf dem ca. 18 ha großen Wiesenareal bis zum Wald genug Platz, die Kraniche allerdings wundern sich mitunter und begutachten die z.T. sehr skurrilen und abstrakten Kunstwerke von der Nachbarweide...

Der Park versteht sich als moderner Kunstort mit Tür und Fenster zur natürlichen Landschaft. Über 50 Kunstwerke mit einer Größe von bis zu 13 m sind ausgestellt.
Gastronomie: Café und Pension in der Kulturscheune.

Bewertung im Garten- und Parkführer MV: „Eine Begegnungsstätte der besonderen Art, wo Gewachsenes und künstlich Geschaffenes aufeinander treffen und sich individuell gelungen ergänzen. Einzigartig in Norddeutschland als Zentrum zur Förderung der modernen Skulptur.“

Kontakt:

17509 Katzow,
Telefon: 038373/20444,
Email: Thomas@thomasradeloff.de,    Homepage

Impressionen aus dem Skulpturenpark

 

 

 

  • Kultur in Vorpommern Greifswald

Artikel vom 01.05.2012

Skulpturenpark am frühen Morgen

Kurz nach dem Sonnenaufgang kommen die Skulpturen auf dem Freigelände in Katzow richtig zur Geltung. Die tiefstehende Sonne lässt den rostigen Stahl oder das verwitterte Holz erst richtig wirken. Die glänzenden Skulpturen spiegeln die Morgensonne zurück und lassen so die Objekte fast vor dem Hintergrund abheben.